Bedeutung

Es lassen sich im Laufe der Jahrzehnte (seit 1940) unterschiedliche Ansätze der Definition für PHN finden. Eine allgemeingültige Definition hat sich bisher nicht durchgesetzt, was einerseits auf die unterschiedlichen Wissenschaftsansätze und andererseits auf das noch junge Bestehen dieser Fachrichtung zurückzuführen ist. Erste Definitionen von PHN finden sich in der wissenschaftlichen Literatur seit 1997 (s. Tab. 1).

Tabelle 1: Englischsprachige Definitionen von  Public Health Nutrition (Hughes 2003)

Autor (Jahr) Definition
Hughes and Somerset (1997) Public health nutrition is the art and science of promoting population health status via sustainable improvements in the food and nutrition system. Based upon public health principles, it is a set of comprehensive and collaborative activities, ecological in perspective and intersectoral in scope, including environmental, educational, economic, technical and legislative measures.
Rogers and Schlossman (1997) The term ‘public nutrition’ has been defined as a new field encompassing the range of factors known to influence nutrition in populations, including diet and health, social, cultural and behavioural factors and the economic and political context. Like public health, public nutrition would focus on problem solving in a real-world setting, making its definition an applied field of study whose success is measured in terms of effectiveness in improving nutrition situations.
Yngve et al. (1999) Public health nutrition focuses on the promotion of good health through nutrition and physical activity and in the prevention of related illness in the population.
Johnson et al. (2001) Public health nutrition practice includes an array of services and activities to ensure conditions in which people can achieve and maintain nutritional health, including surveillance and monitoring nutrition-related health status and risk factors, community or population-based assessment, programme planning and evaluation, leadership in community/population interventions that collaborate across disciplines, programmes and agencies, and leadership in addressing the access and quality issues around direct nutrition services to populations.
Strategic Intergovernmental
Nutrition Alliance (1998)
Public health nutrition focuses on issues affecting the whole population rather than the specific dietary needs of individuals. The impact of food production, distribution and consumption on the nutritional status and health of particular population groups is taken into account, together with the knowledge, skills, attitudes and behaviours in the broader community.

Der Begriff Public Health Nutrition lässt sich nur schlecht ins Deutsche übersetzen bzw. beschreibt dann nur ungenügend das, was sich eigentlich dahinter verbirgt. Aus diesem Grund wird der Anglizismus Public Health Nutrition auch im Deutschen verwendet. Seit einiger Zeit gibt es auch Definitionen in der deutschsprachigen Literatur.

Tabelle 2: Deutschsprachig Definitionen von Public Health Nutrition (eigene Darstellung)

Autor (Jahr) Definition
Müller MJ., Plachta-Danielzik S. (2007) Public Health Nutrition ist eine angewandte Wissenschaft, die sich mit der Lösung ernährungsabhängiger Probleme beschäftigt. Sie ist lösungsorientiert und hat die Förderung der Gesundheit durch primäre Prävention ernährungsabhängiger Erkrankungen zum Ziel. Public Health Nutrition hat Wurzeln sowohl in der Biomedizin als auch in den Gesellschaftswissenschaften; sie berücksichtigt Epidemiologie, Ökonomie, Ökologie und Politik.
Blättner B. (2007) Public Health Nutrition lässt sich als Anwendung der Methodik von Public Health auf den Gegenstand der ernährungsmitbedingten Gesundheit umschreiben. Public Health Nutrition kann als ein disziplinspezifisches Anwendungsgebiet von Public Health aufgefasst werden wie z. B. auch Public Health Nursing oder Public Health Medicine. Die Ernährungswissenschaft liefert die fachliche, Public Health die methodische Basis.
Knorpp, Kroke (2011) Public Health Nutrition beschäftigt sich mit der Lösung von ernährungsabhängigen Gesundheitsproblemen und integriert dazu die vorrangig naturwissenschaftlich geprägte Perspektive der Ernährungswissenschaften mit einer Public Health Orientierung. In industrialisierten Ländern liegt der Fokus dabei vorrangig auf nicht-übertragbaren chronischen Gesundheitsproblemen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Adipositas oder Krebs. Das Ziel von PHN ist die Förderung und Erhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden von Bevölkerungen durch Ernährung und die Vermeidung ernährungsmitbedingter Erkrankungen. Dazu können verschiedene Ansätze verfolgt werden, die sich hinsichtlich ihrer Problemdefinition, dem Fokus, der Verantwortlichkeit bei der Durchführung und der zu bewertenden Ergebnisparameter unterscheiden.

Literaturverzeichnis

Pérez E. G.: A homage to Dr Jose María Bengoa: the world’s conscience of community nutrition. Journal of Epidemiology and Community Health 2003;57:1; doi:10.1136/jech.57.1.1-a Copyright © 2003 by the BMJ Publishing Group Ltd

Hughes, R.: Definitions for public health nutrition: a developing consensus Public Health Nutrition: 6(6), 615–620.: Submitted 14 January 2003: Accepted 1 May 2003; DOI: 10.1079/PHN2003487

;Titel anhand dieser DOI in Citavi-Projekt übernehmen’/>

 nach oben