2014

Dezember 2014

Der Vorstand beschließt die Einrichtung von Referaten. Diese beschäftigen sich mit  verschiedenen Aspekten der Vereinstätigkeit.

November 2014

Der Verein beteiligte sich maßgeblich am Jungen Forum PHN. Die Veranstaltung stand unter dem Motto Vernetzung und Netzwerken von PHNlern und damit ganz im Sinne des Vereins PHN-works e.V. – Netzwerk für Public Health Nutrition. Neben einem durch Mitglieder betreuten Informationsstand präsentierte sich der Verein auch mittels eines Vortrages über Vereinsziele, Aktivitäten sowie die Vorteile einer Mitgliedschaft.

Oktober 2014

Auf Einladung von Dr. Walter Arnold (Mitglied des Hess. Landtages) stellte Sonja Müller die Wissenschaftsdisziplin Public Health Nutrition und den Verein auf der Mitgliederversammlung des GWO e.V. vor. Im Fokus standen die Anwendungsgebiete und Kompetenzen von Public Health Nutrition und den Professionals. In der anschließenden Diskussion konnten neue Perspektiven aufgezeigt werden. Möglichkeiten der Zusammenarbeit werden eruiert.

September 2014

Als Repräsentantin von PHN Deutschland wurde unsere Vorsitzende Sonja Müller zur Konferenz der World Public Health Nutrition Association nach Oxford (UK) entsandt. Während der Veranstaltungstage konnten internationale Kontakte geknüpft, über den Verein PHN-works e.V. sowie den Status quo der Profession in Deutschland informiert werden. Möglichkeiten der zukünftigen Kooperation mit der WPHNA wurden eruiert. Die Gründung und Arbeit des Vereins traf auch im internationalen Kontext auf rege Zustimmung.

Mai 2014

Im Rahmen einer Exkursion zum Hessischen Landtag in Wiesbaden konnten Vertreterinnen der Profession, darunter auch unsere Vorsitzende Sonja Müller und Anika Dickel sowie Teresa Maaz, im persönlichen Gespräch mit Dr. Arnold (Mitglied des Hess. Landtages), Dr. Dippel (Staatssekretär des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration) und Dr. Bartelt (Sozialpolitischer Sprecher) über PHN informieren und den Verein repräsentieren. Daraus resultierte die Idee PHN im Arbeitskreis Soziales und Integration sowie bei der GWO vorzustellen.